VB Airsuspension
Nachrichten

Technische Beratung - Wartung von Luftbälgen

Gepostet am 04.06.2014

In Bezug auf die Wartung von Luftfederungen werden wir häufig gefragt, wie Luftbälge optimal gewartet werden.

Wie auch Autoreifen sind Luftbälge aus Gummi gefertigt und daher verschleißanfällig. Gute Behandlung (siehe „präventive Wartung“) kann sich positiv auf die Lebensdauer von Luftbälgen auswirken.

Zunächst einige Informationen zum Luftbalg:

Ein Luftbalg ist mehrschichtig aufgebaut. Auf der Abbildung oben sehen Sie einen Luftbalg, der aus fünf Schichten besteht.
Das Material der Schichten ist Gummi bzw. Kord. Die Kordlagen dienen der Versteifung des Balgs.
Die Zusammensetzung des Gummis kann variieren und ist u. a. von der Verkaufsregion des Luftbalgs abhängig.

In Bezug auf die Wartung können wir uns kurz fassen:

  • Sorgen Sie dafür, dass der Balg nicht mit dem Kotflügel o. Ä. in Berührung kommen kann.
  • Bringen Sie keine Farbe oder Wachs auf den Balg auf, da die enthaltenen Chemikalien den Gummi beschädigen können.
  • Heben Sie zur Fahrzeugwäsche das Fahrzeug auf das höchstes Niveau an und reinigen Sie die Bälge mit Wasser.
  • Wird das Fahrzeug längere Zeit abgestellt (z. B. während der Winterzeit), prüfen Sie in regelmäßigen Abständen, ob die Bälge Luft verlieren. Die Bälge sollten stets unter Druck stehen.
Victor Benno