VB Airsuspension
Nachrichten

E-NEWS AUGUST 2012

Gepostet am 24.08.2012

Vorwort der Geschäftführung

 

Wie Sie dem vorigen Newsletter bereits entnehmen konnten, befindet sich VB-Airsuspension in stetiger Entwicklung. Aber das sind Sie von uns ja schon gewöhnt.

 
Ein besonders wichtiger Einschnitt war jedoch der Rücktritt von Eric Bruil als Teilhaber und Geschäftsführer von VB am 1. Juli diesen Jahres.
Eric Bruil hat bereits seit längerem gesundheitliche Probleme und mit den rasanten Entwicklungen von VB hatte er in den letzten Jahren immer mehr Schwierigkeiten.
Nach reiflicher Überlegung und zu unser beider Zufriedenheit sind wir im Guten auseinander gegangen. Eric und ich bleiben Freunde, ob wir nun geschäftlich verbunden sind oder nicht.
 
Es beginnt also ein neuer Abschnitt: VB muss ohne das B auskommen, aber auch das wird gelingen!
Wir, die Mitarbeiter und ich, sind alle davon überzeugt und setzen uns dafür ein.
 
Die Messesaison steht wieder vor der Tür. Ich habe mal nachgerechnet: in einem Zeitraum von 83 aufeinanderfolgenden Tagen haben wir gut 50 Messetage - und das auf 12 Messen in der ganzen Welt.
„Ist das nicht ein bisschen viel?“, höre ich Sie denken. Ja, das ist es sicher, aber mit einem Produkt wie Luftfederung ist man nicht sexy, sage ich immer und damit meine ich: wir arbeiten unter den Fahrzeugen und man sieht uns nicht gleich. Es ist ganz schwarz und schon nach der ersten Fahrt auch schnell schmutzig. Also: nicht sexy!
Nur auf Messen haben wir die Gelegenheit, „sichtbar“ zu werden und die Kunden und insbesondere die Endnutzer besser kennenzulernen. Dadurch kommen wir wieder auf Ideen für neue Entwicklungen. Messen sind für uns die einzige echte Möglichkeit, mit den Endnutzern in Kontakt zu kommen. Denn wir verkaufen ja bereits seit Jahren nicht mehr direkt an Endnutzer: alles läuft bei uns über Partner, Händler und Einbauwerkstätten.
 
Leider kann ich aufgrund meiner zusätzlichen Aufgaben nicht mehr an allen Messetagen dabei sein. Ich hoffe, Sie haben dafür Verständnis. Meine Kollegen können Sie aber mindestens genauso gut beraten wie ich. Ich werde aber sicher auf den verschiedenen Messen vorbeischauen, denn es gibt wieder viele Neuigkeiten.
 

 

Kurzmeldungen

 
Vom 24. August bis 2. September ist es wieder soweit, der Caravan Salon Düsseldorf (CSD) - die weltweit größte Messe für Reisemobile, Caravans und Zubehör - öffnet die Tore. Auch in diesem Jahr
nimmt VB-Airsuspension an dieser Messe teil. Sie finden VB-Airsuspension in Halle 13 am Stand E58 oder auf dem Freigelände am Stand FG13-13.
 
Auch in diesem Jahr zeigt VB-Airsuspension wieder eine Reihe interessanter Neuigkeiten:
 
 
Iveco Daily "Generation 2" – einzigartige Komfortverbesserung der "4-Corner"-Luftfederung für den Iveco Daily.

Im vergangenen Jahr wurde hinter den Kulissen bereits davon gesprochen, doch dieses Jahr geht es nun tatsächlich in die Produktion:
Speziell für das Premiumsegment der Reisemobile ist VB-Airsuspension eine einzigartige Komfortverbesserung gelungen. Viele Premium-Reisemobile werden auf der Basis des Iveco Daily gebaut. VB-Airsuspension hat die 4-Corner-Luftfederungssysteme für den Iveco Daily weiterentwickelt. Das System gehörte bereits zu den komfortabelsten Luftfederungssystemen seiner Klasse, doch das war den Technikern von VB-Airsuspension noch nicht genug. Es ist ihnen gelungen, das System noch komfortabler zu machen – und das ohne Stabilitätseinbußen und mit noch mehr Sicherheit. Damit liegt die Latte nun wieder höher. Wir werden sehen, wie lange es dauert, bis die Konkurrenz diesen Vorsprung aufholen kann.

Bei der Entwicklung kamen die modernsten Simulationsprogramme zum Einsatz, und es flossen Innovationen und rund 19 Jahre Erfahrung mit elektronischen Steuerungen für Luftfederungssysteme ein.
 
- 40 % schnelleres Heben und Senken
- 15 % mehr Komfort
- 12 % mehr Stabilität
- 5 % weniger Gewicht


2. Vollluftfederung für einen VW-Transporter (T5) mit AL-KO-Rahmen
Als Entwicklungspartner von AL-KO hat VB-Airsuspension eine vollständige Hinterachsenluftfederung für den Volkswagen-Transporter T5 in Kombination mit dem allseits bekannten AL-KO-AMC-Rahmen entwickelt.
Vor allem in der Reisemobilbranche erfreut sich die Kombination aus VW-Transporter und AMC-Rahmen großer Beliebtheit. Hier hat die Zusammenarbeit von AL-KO und VB-Airsuspension dafür gesorgt, dass nun auch die Reisemobile, die auf dieser Plattform fahren, in den Genuss von mehr Komfort und Stabilität kommen.
Die Vorteile des Systems:
 
- Verbesserter Federungskomfort +24 %
- Konstantes Fahrniveau
- Verbesserte Straßenlage und Stabilität +18 %
- Besserer Schutz für zerbrechliche/empfindliche Waren
- Komfortablere Beförderung des Beifahrers
- Absenkfunktion für das Ein- und Ausladen von Waren
- Geringere Abnutzung von Reifen/Bremsen
- Umweltfreundlicher, niedrigerer CO2-Ausstoß
- Reserverad bleibt unter dem Fahrzeug zugänglich

 
3. VB-CoilSpring
Zusätzlich zu den bekannten Luftfederungssystemen bietet VB-Airsuspension nun unter dem Namen VB-CoilSpring auch ein komplettes Programm an Schraubenfedern für die verschiedenen Arten von Reisemobilen an. Dabei geht es sowohl um Komfort- als auch um Verstärkungsfedern. Diese Schraubenfedern sind für die Vorderachse und die Hinterachse erhältlich. Das VB-CoilSpring(VB-CS)-Programm besteht aus Ersatz- und/oder Zusatzschraubenfedern.
Die Montage von Verstärkungsschraubenfedern ist eine nicht einstellbare Lösung für das Federproblem. Die verstärkte Federung sorgt meistens dafür, dass das Fahrzeug wieder auf das ursprüngliche (oder höhere) Fahrniveau kommt. Der Federweg nimmt also zu und die Stabilität wird erhöht. Diese Lösung wird häufig bei Fahrzeugen angewandt, die ständig mit schwerer Last fahren. Dazu gehören beispielsweise Reisemobile.
Die Vorteile von VB-CoilSpring:

 
- Relativ kostengünstige Lösung für das Federproblem
- Fahrniveau wird erhöht (4-6 cm), je nach Feder
- Längerer Federweg im Vergleich zu den Originalfedern
- Weniger Aufschlag – dadurch wird der Aufbau geschont
- Weniger störende Geräusche durch umherrutschende Gegenstände in den Schränken Ihres Reisemobils


4. Vollständig neues Programm für VB-SemiAir(VB-SA)-Zusatzluftfederungssysteme
Zusatzluftfederung als Basissatz oder als Komfortsatz. Je nach Fahrzeugtyp wird der technisch größtmögliche Luftbalg montiert. Der Basissatz besteht standardmäßig aus einem 2-Kammersystem mit 2 Füllventilen. Auch der Komfortsatz besteht aus einem 2-Kammersystem, er enthält aber zusätzlich 2 Manometer, 2 Komfortschalter, einen
Hochleistungskompressor und eine Armaturenbrett- oder Sitzkonsole zur Befestigung der Manometer und der Komfortschalter. Das System wird vollständig vormontiert und getestet ausgeliefert und ist damit ein Plug-and-Play-System.
Die Vorteile von VB-SemiAir:

 
- Plug-and-Play-System, für die schnelle Montage und mit geringerem Risiko von Montagefehlern
- Lieferbar mit fahrzeugspezifischen Bedienungskonsolen – Armaturenbrett/Sitz
- Verwendet immer den größtmöglichen Balg
- Immer mit 2-Kammersystem
- Hohe Qualität
- Gut verständliche Montageanleitung in 4 Sprachen in jedem Karton
- Standardmäßig mit Hochleistungskompressor
 
 


Präsentation

Wir freuen uns, Ihnen Martin Fabisch als neuen Geschäftsführer der VB-Airsuspension Deutschland GmbH vorstellen zu können. Zuvor war er 2 Jahre als Vertriebsleiter für VB-Airsuspension Deutschland tätig.
Martin ist Ingenieur und besitzt mehr als 17 Jahre Erfahrung in verschiedenen Ein- und Verkaufstätigkeiten mit technischem Know-how aus der Automobilindustrie. Er war unter anderem tätig für Philips Car Systems, Philips Automotive Playback Modules, KOSTAL Kontakt Systeme (Connectors) und Konfektion E (Amphenol Gruppe).

Martin ist 46 Jahre alt, geschieden und Vater von Lena (8) und Henrik (10). Seine Hobbies sind Joggen, Mountainbikefahren und vor allem seine Kinder.
 
 

Technische Beratung

 

 

Technischer Tipp
 
Probleme mit Seitenneigung/Aufschaukeln des Fahrzeugs?
 
In diesem Newsletter kommt der technische Tipp von Maarten Roelofs (Training und Service VB-Airsuspension)
Eine häufige Frage von Fahrzeugbesitzern, und insbesondere von Reisemobileigentümern, ist die Frage, ob man etwas gegen die Seitenneigung des Fahrzeugs tun kann. Dass dies bei Reisemobilen häufiger auftritt, hat ganz einfach mit den Abmessungen und dem Aufbau des Fahrzeugs zu tun: eine große Oberfläche, ein hoher Schwerpunkt und eine Federung, die eigentlich nicht dafür konzipiert ist. Von Ausnahmen abgesehen, denn auf dem Gebiet der Federungen hat es in den letzten Jahren doch einige Veränderungen gegeben.
 
Die Seitenneigung ist meist wahrnehmbar, wenn Sie eine Kurve fahren, sie kann aber auch bei Ausweichmanövern oder beim Überholen z. B. eines Lkws auftreten. Auch wenn die Seitenneigung des Fahrzeugs nicht in all diesen Fällen die Ursache für schlechtes Fahrverhalten sein muss, ist es vielleicht doch vorteilhaft, folgende Punkte zu prüfen, wenn diese Probleme bei Ihnen auftreten:
 
- Beginnen Sie bei den Reifen. Den Reifendruck überprüfen Sie zwar regelmäßig, aber sind Ihre Reifen auch wirklich für das Gewicht und die Geschwindigkeit Ihres Reisemobils geeignet? Ein Fahrzeug kann und soll sich über die Reifenwangen bewegen. Überprüfen Sie den Lastindex des Reifens und ob der Reifen eine verstärkte Wange hat.

 
- Der Stabilisator ist der Teil, der der Neigung entgegenwirken muss. Dieser ist jedoch aus welchen Gründen auch immer nicht in allen Fällen vorhanden und manchmal sind ab Werk stärkere Stabilisatoren lieferbar. Es gibt ältere Fahrzeuge, die standardmäßig keinen Stabilisator haben und für die VB-Airsuspension Stabilisatoren liefert. Fragen Sie immer nach, was für Möglichkeiten es gibt.

 
- Wenn sich mit dem Stabilisator nichts mehr verändern lässt, können wir nach stärkeren Stoßdämpfern schauen. Auch hierfür bietet VB ein breitgefächertes Programm.

 
- Es gibt auch noch die Möglichkeit, eine Zusatzluftfederung einzubauen. Dabei muss es sich aber um eine Ausführung handeln, bei der linke und rechte Seite getrennt sind - ein so genanntes 2-Kammer-System. Bei VB-Airsuspension werden die Zusatzluftfederungssysteme standardmäßig als 2-Kammer-Systeme geliefert. Mit dem 2-Kammer-System sorgen wir dafür, dass die Luft nicht von der einen auf die andere Seite strömen kann. Außerdem wird damit der Stand des Fahrzeugs verbessert (Schrägstand in Querrichtung und Vermeidung einer "Schieflage" des Fahrzeugs). Dadurch verbessern sich die Fahreigenschaften des Fahrzeugs.
Victor Benno